Kurznachrichten

Die Evangelische Kirchengemeinde Fränkisch-Crumbach sucht für den Kindergarten
zum 1. Januar 2019 eine Erzieherin / einen Erzieher mit 15,5 Wochenstunden.
Stellenbeschreibung
Die Evangelische Kirchengemeinde in Fränkisch-Crumbach sucht für ihre Kindertagesstätte zum 01.01.2019 eine/n Erzieher/in mit 34,5 Wochenstunden für die Waldgruppe „Eichhörnchen“.
Stellenbeschreibung
Die evangelische Kirchengemeinde Nieder-Klingen sucht zum 1.1.2019
eine Küsterin / einen Küster. Stellenbeschreibung
Die ev. Kirchengemeinde Ober- und Nieder-Klingen besetzt zum 01.01.2019 die Stelle
einer Gemeindesekretärin/ eines Gemeindesekretärs. Stellenbeschreibung
Die Pfarrstelle in Brensbach ist ab sofort neu zu besetzen. Stellenausschreibung

Neuer Pfarrer packt aus!

vikar baehringer hp1

Sebastian Bähringer sucht neue Herausforderungen in Groß-Bieberau

Noch ist er nicht richtig angekommen in seinen neuem Domizil im Pfarrhaus Groß-Bieberau: der junge Pfarrer Sebastian Bähringer (33) und seine Frau Stephanie und ihr kleines Töchterlein Hanna. Der studierte Theologe wird als Pfarrvikar demnächst offiziell als Pfarrer eingeführt. Pfarrvikar ist der Titel von jungen Pfarrern in den ersten Amtsjahren.  »Die ersten Tage galten den Kindern, zunächst denen in der Kindertagesstätte, dann hatte ich meinen ersten Schultag«, sagt der jugendlich wirkende Pfarrvikar. Und er ist immer noch dabei auszupacken: viele Umzugskisten sowie Schränke und Stühle aus Verpackungsmaterial. Nach gut 1 1/2 Jahren Vakanz füllt sich das Pfarrhaus wieder mit Leben, in dem zuletzt Pfarrer Peter Gergel residiert hat. Inzwischen hatte Bähringer auch schon Gelegenheit, sich in seiner neuen Gemeinde umzusehen und erste Kontakte zu knüpfen, die nach seinem Verständnis so grundlegend wichtig sind für das seelsorgerische Wirken. Überhaupt liegt ihm neben dem Gottesdienst die Seelsorge besonders am Herzen. »Ich sehe mich vor einer großen, aber auch reizvollen Aufgabe«, sagt er. Bei seiner Arbeit werde er sich auf drei Säulen stützen: er wolle Ängste nehmen, Vertrauen schaffen und so Gemeinschaft ermöglichen.

Sebastian Bähringer stammt aus einer Pfarrersfamilie, wuchs im Vogelsberg auf, kennt und liebt das ländliche Leben ("Ich hatte eine Naturkindheit!"). Den Zivildienst leistete er in einer Einrichtung für schwer erziehbare Jugendliche. "Die Erfahrungen dort haben mich sehr geprägt." Als Vikar war er in Klein-Linden tätig, bevor er nach Groß-Bieberau kam. Dazwischen liegen noch die Tätigkeit als Klinikseelsorger und ein Psychiatriepraktikum in Gießen. Auch dieser mehrmonatige Aufenthalt ermöglichte ihm Einblicke in die Seele des Menschen mit ihren Abgründen und Besonderheiten. Auf die neuen Herausforderungen freut er sich, und diese haben es in sich: die Verantwortung der Diakoniestation in der Hofreite, den evangelischen Kindergarten und der Kirchengemeinde werden dem jungen Familienvater einiges abverlangen. Doch zum Glück kann er sich auf einen engagierten Kirchenvorstand verlassen und auch auf Ottmar Arnd. Sein erfahrener Pfarrkollege aus Neunkirchen wird ihm in der Seelsorge unterstützen, ebenso wie das Dekanat Vorderer Odenwald in Person von Dekan Joachim Meyer. "Ich bin hier sehr herzlich aufgenommen worden. Ich habe mir vorher verschiedene Gemeinden in unserer Landeskirche angeschaut, aber hier stimmte einfach vieles. Ich freue mich auf meinen Dienst hier in Groß-Bieberau." Und die Bieberauer selbst freuen sich wieder einen Pfarrer zu haben, auch wenn er noch Vikar ist und ihm einiges zugemutet wird. »Ich werde Grundstücksverwalter, Trauerbegleiter, Religionslehrer und Pfarrer sein. Der Bogen ist also weit gespannt«, so Bähringer.

 

Einführung: Sebastian Bähringer wird offiziell am Samstag, den 18. September um 17 Uhr in der Ev. Kirche Groß-Bieberau eingeführt von Pröpstin Karin Held und Dekan Joachim Meyer. Im Anschluss an den Festgottesdienst gibt es einen kleinen Empfang im Gemeindehaus Groß-Bieberau.

Veranstaltungen

Keine Termine