Kurznachrichten

Die Evangelische Kirchengemeinde Fränkisch-Crumbach sucht für den Kindergarten
zum 1. Januar 2019 eine Erzieherin / einen Erzieher mit 15,5 Wochenstunden.
Stellenbeschreibung
Die Evangelische Kirchengemeinde in Fränkisch-Crumbach sucht für ihre Kindertagesstätte zum 01.01.2019 eine/n Erzieher/in mit 34,5 Wochenstunden für die Waldgruppe „Eichhörnchen“.
Stellenbeschreibung
Die evangelische Kirchengemeinde Nieder-Klingen sucht zum 1.1.2019
eine Küsterin / einen Küster. Stellenbeschreibung
Die ev. Kirchengemeinde Ober- und Nieder-Klingen besetzt zum 01.01.2019 die Stelle
einer Gemeindesekretärin/ eines Gemeindesekretärs. Stellenbeschreibung
Die Pfarrstelle in Brensbach ist ab sofort neu zu besetzen. Stellenausschreibung

"You never walk alone!"

jugendkirche hp0Zur ersten Jugendkirche im Dekanat kommen 200 Konfirmanden

Diesen Andrang hatten die pädagogischen Mitarbeiter der Dekanatsjugendstelle zwar erwartet, überwältigend war der Ansturm dennoch. Rund 200 Konfirmanden aus zahlreichen Kirchengemeinden des Evangelischen Dekanats Vorderer Odenwald strömten am vergangenen Freitagabend in die Stadtkirche Groß-Umstadt, um gemeinsam den ersten Jugendkirchentag zu erleben. Organisiert wurde er von den Gemeindepädagoginnen Christa Antoni-Heinrich (Dieburg),  Kerstin Kubisch (Groß-Bieberau), Tanja Wolf (Messel) und Petra Berger (Groß-Umstadt) sowie den Dekanatsjugendrefenten Rainer Volkmar. Und die boten den Jugendlichen ein visuelles wie musikalisches Ereignis. Die Stadtkirche war mit Lichtspots in Rot- und Blautönen getaucht und zahlreiche Kerzen illuminierten das Gotteshaus. Die rund dreistündige Veranstaltung, die unter dem Thema "Neue Wege gehen - You never walk alone!" stand, begann mit einem Gottesdienst. Diesen verfolgten die jungen Leute nicht immer ganz konzentriert, was nach einer langen Schulwoche auch nicht weiter verwunderte. Zudem gab es viel zu sehen und zu erleben. So schwärmten die Jugendlichen, die in Begleitung ihrer Pfarrerinnen und Pfarrer gekommen waren, nach dem Gottesdienst in der Stadtkirche aus, um die vielen Angebote an den zahlreichen Workshopstationen zu nutzen.

jugendkirche hp5An einer Station konnte man Briefe an sein Leben schreiben, die Wünsche und Sehnsüchte formulieren, die man für die Zukunft hat. An einer anderen Station konnte man symbolisch seine vergangenen und gegenwärtigen Belastungen in Form eines Steines in einem Wasserbassin versenken. Eine Station lud zum chillen  und entspannen ein, und an einer anderen konnte man sich mit seinen besten Freunden in einem Fotostudio auf der Empore der Kirche gemeinsam ablichten lassen. Zwischendurch gab es Snacks und Getränke. Den Höhepunkt des Abends bildete zweifelsohne eine Talkrunde mit der jungen Theologiestudentin Sophie Schäfer und dem ehemaligen Turnerjugendkirche hp10 Johannes Hablik. Diese erzählten jeweils von ihren "neuen Wegen", die sie als junge Menschen eingeschlagen haben, oder einschlagen mussten. So erzählte Sophie Schäfer spannend von ihrem einjährigen Indienaufenthalt, der ihr einen neuen Blick auf das Leben ermöglichtê. Und Johannes Hablik berichtete von seinem tragischen Unfall vor acht Jahren bei einem Salto am Boden, der zu einer Querschnittslähmung geführt hat. Seither sitzt er im Rollstuhl. Der Fall ging seinerzeit durch die Presse. Bei den Ausführungen der beiden Gäste war es minutenlang mucksmäuschenstill in der Kirche. Den Abschluss der ersten Jugendkirche, die musikalisch von der Dieburger Jugendband "The Cave" und dem Dekanatsmusiker Ulrich Kuhn gestaltet wurde, bildete eine stimmungsvolle Taizéandacht.

jugendkirche hp6jugendkirche hp11

jugendkirche hp12jugendkirche hp13

Veranstaltungen

Keine Termine