Kurznachrichten

Die Evangelische Kirchengemeinde Fränkisch-Crumbach sucht für den Kindergarten
zum 1. Januar 2019 eine Erzieherin / einen Erzieher mit 15,5 Wochenstunden.
Stellenbeschreibung
Die Evangelische Kirchengemeinde in Fränkisch-Crumbach sucht für ihre Kindertagesstätte zum 01.01.2019 eine/n Erzieher/in mit 34,5 Wochenstunden für die Waldgruppe „Eichhörnchen“.
Stellenbeschreibung
Die evangelische Kirchengemeinde Nieder-Klingen sucht zum 1.1.2019
eine Küsterin / einen Küster. Stellenbeschreibung
Die ev. Kirchengemeinde Ober- und Nieder-Klingen besetzt zum 01.01.2019 die Stelle
einer Gemeindesekretärin/ eines Gemeindesekretärs. Stellenbeschreibung
Die Pfarrstelle in Brensbach ist ab sofort neu zu besetzen. Stellenausschreibung

Weihnachtsaktion - Einkehren mit dem Besen

weihnachtsbesen hp1

Arbeitsloseninitiative Kompass feiert "anderes Weihnachten" ·

Alle Weihnachtsgottesdienste im Überblick

Er ist „das“ traditionelle Symbol der christlichen Weihnachtszeit: der Weihnachtsbaum. Man kann ihn auf öffentlichen Plätzen, oder in manchen Vorgarten bewundern. Der Nadelbaum verleiht der "Heiligen Nacht" einfach etwas Glanz. Doch nicht überall geht es glanzvoll zu an Weihnachten. Das erleben vor allem Menschen, die Hartz-IV beziehen bzw. vom Regelsatz für Arbeitslose leben müssen. Früher war in der alten Sozialhilfeleistung noch ein Weihnachtsbaum drin, im neuen Regelsatz ist hierfür kein gesonderter Etat mehr vorgesehen. Für die meisten Arbeitslosen gehen deshalb an Weihnachten eher die Lichter aus. Einen Weihnachtsbaum zu kaufen, dafür reicht das Geld nicht! Was im Regelsatz aber enthalten ist, ist der Bedarf für einen Kehrbesen. Aus dieser Not nun machte die Arbeitsloseninitiative Kompass im Osten des Landkreises Darmstadt-Dieburg eine Tugend, besser gesagt, sie wurde kreativ. Man bastelte einen besonderen Weihnachtsbaum für Arbeitslose. Die Idee dazu hatte Robert Müller, einer der Gründer von Kompass und selbst schon lange erwerbslos. Mit „grimmigen Humor“, wie es Annette Claar-Kreh vom Referat Gesellschaftliche Verantwortung im Evangelischen Dekanat Vorderer Odenwald nennt, und einer der Organisatorinnen von Kompass, „schuf Müller einen Weihnachtsbesenbaum, der sehr nachdenklichstimmt, aber auch die Menschen in Kompass zum Lachen bringt.“

weihnachtsbesen hp2In die Äste aus Draht wurden Kerzenstummel aufgespießt,· außerdem hängen Schrauben und Sprühdosendeckel am metallenem Geäst, und ganz oben auf dem Besenbaum sind zwei silbern gefärbte Holzstücke als Sternenersatz aufgesetzt. Der Weihnachtsbaum steht seit Tagen gut sichtbar im Eingangsbereich des Darmstädter Schloßes in Groß-Umstadt, dort wo das Evangelische Dekanat Vorderer Odenwald seinen Sitz hat. Der Besenbaum hat viele Besucher des Dekanatszentrums berührt. Die Geschichte hat sogar die Aufmerksamkeit des evangelischen-presse-dienstes (epd) geweckt, die eigens einen Fotografen nach Groß-Umstadt geschickt haben. Noch einmal Annette Claar-Kreh zur Aktion: “Weihnachten steht ja für Hoffnung, Licht und Wärme. Die Menschen im Kompass-Treff sind oft keine Christen. Aber durch die regelmäßigen Treffen sowie Fortbildungsangebote, und solchen· Aktionen wie den Weihnachtsbesenbaum erleben sie, dass Gemeinschaft und vor allem Humor überlebenswichtig sind. Das Lachen ändert die Haltung: die Köpfe richten sich auf. Nein, Erlösung ist das noch nicht, aber ein Rezept gegen die eigene Ohnmacht.“ Und das ist wohl der Kern der Weihnachtsbotschaft: Ein sichtbares Zeichen gegen jede Form von menschlicher Ohnmacht zu setzen und manchmal auch mit "grimmigen Humor!"

 

Hintergrund: Kompass Dieburg ist überkonfessionell und überparteilich und wird u.a. getragen vom Caritasverband, Evangelischen Dekanat Treffen mit Frühstück an jeden 1. und 3. Montag im Monat ab 9:30 Uhr im Ev. Gemeindehaus Dieburg, Frankfurter Straße 3.



Weinhachtsgottesdienste:

Eine Übersicht über alle Gottesdienste in den Kirchengemeinden des Dekanats finden Sie hier.

Veranstaltungen

Keine Termine