Über 10.000 Euro: Spenden-"wunder" von Raibach

ffw raibachspende hpRaibacher Feuerwehr überreicht 500 Euro für Kirchensanierung

Was tun, wenn kaum Geld in der eigenen Kirchenkasse steckt? Diese Frage stellte sich im Herbst vergangenen Jahres die Pfarrerin Michaela Meingast. Die Evangelische Kirche in Raibach war zu diesem Zeitpunkt ein ziemlich teurer Sanierungsfall. Rund eine halbe Million wurden für die Renovierungsarbeiten veranschlagt. Den größten Teil übernimmt die hessisch-nassauische Landeskirche (EKHN), rund 100.000 Euro muss allerdings die kleine Kirchengemeinde selbst aufbringen. Was also tun, um an zusätzliches Geld zu kommen? Pfarrerin Meingast hatte eine Idee. Zusammen mit der Raibacher Glastkünstlerin Heike Jäger dachte sie sich die „Raibacher Kirchenstele“ aus, die es in unterschiedlichen Farben und Größen gibt. „Eine Kostbarkeit zur Erhaltung eines Kleinodes“, so Frau Meingast. Inzwischen wurde die Spendenmarke von 10.000 Euro überschritten. Von dieser Spendenbereitschaft hat selbst Pfarrerin Meingast nicht zu träumen gewagt.

raibacher stele hp2„Ich bin froh und dankbar. Es zeigt sich, dass die Raibacher Bürgerschaft eine so umfangreiche Kirchenrenovierung mit unterstützen will.“ Von dieser Bereitschaft ließ sich auch die Raibacher Feuerwehr anstecken und spendete 500,- Euro an die Kirchengemeinde. Das Geld stammt aus den Einnahmen der Einweihung des neuen Feuerwehrautos. Unterstützung kommt inzwischen von allen Seiten, so Meingast. „Menschen wünschen sich statt Geburtstagsgeschenke Geld für die Kirchenrenovierung. Raibacher Konfis schrieben, in Erinnerung an die Bittbriefe der Jahre 1723, erneut Spendenbriefe an die Queen und der Schützenverein überließ uns die Einnahmen aus dem Kaffee - und Kuchenverkauf nach dem Erntedankgottesdienst.“ Dieses Engagement soll jetzt gebührend gefeiert werden. Kirchenfest: Am Samstag, den 28. Mai wird nach umfangreichen Sanierungsmaßnahmen die Raibacher Kirche wieder eingeweiht. Aus diesem Anlass gibt es einen Festgottesdienst mit Pröpstin Karin Held und Dekan Joachim Meyer (18 Uhr) sowie ein großes Straßenfest rund um den Kirchturm (19.30) und ein besonderes Nachtkonzert mit dem Gospeldirigenten Stefan Mann (22 Uhr).