Kurznachrichten

Die Evangelische Kirchengemeinde Fränkisch-Crumbach sucht für den Kindergarten
zum 1. Januar 2019 eine Erzieherin / einen Erzieher mit 15,5 Wochenstunden.
Stellenbeschreibung
Die Evangelische Kirchengemeinde in Fränkisch-Crumbach sucht für ihre Kindertagesstätte zum 01.01.2019 eine/n Erzieher/in mit 34,5 Wochenstunden für die Waldgruppe „Eichhörnchen“.
Stellenbeschreibung
Die evangelische Kirchengemeinde Nieder-Klingen sucht zum 1.1.2019
eine Küsterin / einen Küster. Stellenbeschreibung
Die ev. Kirchengemeinde Ober- und Nieder-Klingen besetzt zum 01.01.2019 die Stelle
einer Gemeindesekretärin/ eines Gemeindesekretärs. Stellenbeschreibung
Die Pfarrstelle in Brensbach ist ab sofort neu zu besetzen. Stellenausschreibung

"Lieben sie ihre Kirche?"

Reinheimer Dreifaltigkeitskirche feiert 400-jähriges Jubiläum

400 jahre reinheimer kirche hp1Mit einem großen Festakt wurde das 400-jährige Bestehen der Evangelischen Dreifaltigkeitskirche in Reinheim gefeiert. Keine Mühe hatten dabei die Gemeinde gescheut, um diesen Tag angemessen zu begehen. Den Auftakt machte ein Festgottesdienst mit der Pröpstin von Starkenburg Karin Held. Sie hielt eine Eloge auf die Institution Kirche. "Lieben sie ihre Kirche? Ihre Reinheimer Kirche? Das muss man mal fragen dürfen, wenigstens alle hundert Jahre!" Die Kirche nämlich, so Pröpstin Held, sei ein "Ort des Gedächtnisses, des Gewissens, des Herzens und der Zukunft." In ihr würde gehofft, geklagt, getraut, getauft und gehofft. Gleichwohl könne man aber auch die "Kirche nicht lieben, weil man etwa die Form des Gottesdienstes für überholt hält." An dem Gottesdienst wirkten die beiden Reinheimer Pfarrer Gerhard Siegert und Hans-Georg Treblin mit sowie der katholische Ortskollege Franz-Josef Hassemer. Umrahmt wurde der Gottesdienst von dem Streichquartett der TU-Darmstadt und dem evangelischen Kirchenchor.

400 jahre reinheimer kirche hp2Und weil bei einem so bedeutsamen Anlass auch die Grußworte nicht fehlen dürfen, bekam auch dieses Ritual seinen Platz. Erfreulicherweise einen sehr kurzweiligen. Bürgermeister Karl Hartmann etwa verband seine Rede mit einer originellen Spende. Die Stadt Reinheim in seiner Person verkaufte 400 Weinflaschen zum Preis von 8,50 Euro. Aus dem Gesamterlös fließen nun der Reinheimer Kirche rund 3.400,- Euro für die Sanierung des Kirchturms zu. Landrat Klaus Peter Schellhaas mochte da nicht zurückstehen, und will zur Kirchensanierung ebenfalls eine beträchtliche Summe beitragen. Mit einem Gelgeschenk wartete auch Dekan Joachim Meyer auf, der von Seiten des Dekanats Vorderer Odenwald einen Scheck in Höhe von 500,- Euro überreichte. In seinem Grußworte sagte er, dass eine Kirche mehr sei als ein Gebäude, es sei vor allem die Gemeinde, die dieses Haus mit Leben 400 jahre reinheimer kirche hp3erfülle. Doch nicht nur der Kirchbeutel wurde gefüllt, sondern auch die Mägen der zahlreichen Besucher. Neben einer Erbsensuppe, die die Reinheimer Feuewehr spendete, gab es eine große Kuchentheke, die zum Schlemmen einlud. Nicht nur die Mägen wurden gesättigt, sondern auch Kopf und Herz etwa mit einer Rezitation durch den bekannten Schauspieler Walter Renneisen, der in eine Pfarrer-Soutane gewandet, Ausschnitte aus einer Predigt vortrug, die bei der Einweihung vor 400 Jahren gehalten wurde. Musikalisch wurden die Gäste unter anderem durch Bänkelmusiker und dem evangelischen Posaunenchor Reinheim unterhalten. Und auch das Wetter spielte auf seine Weise mit. Erst gegen Ende der Feierlichkeiten, als die ersten Bänke im Reinheimer Hofgut weggeräumt wurden, fing es an zu regnen. Pfarrer Gerhard Siegert zeigte sich jedenfalls zufrieden: "Ein rundum gelungenes Jubiläum!"

Veranstaltungen

Keine Termine