Radio Wein-Welle sagt A-dieu!

weinwelle plakate hp1Winzerfestradio geht nach sechs Tagen vom Äther

 In XXL-Format hatte das Veranstaltungsradio der evangelischen Jugend im Evangelischen Dekanat Vorderer Odenwald für sich geworben. Anlässlich des traditionellen Winzerfestes lief die Wein-Welle vom Mittwoch, den 14. September bis Montag, den 19.  September auf der Frequenz 88,9 MHz. An sechs Tagen wurden über 144 Stunden Live gesendet. Über 80 ehrenamtliche Redakteurinnen und Redakteure im Alter von 15 bis 75 Jahren haben am Programm mitgewirkt. Traditioneller Höhepunkt des Winzerfestradios war die Übertragung des Umzugs am Sonntag. Dank der vielen Sponsoren ist die Finanzierung des Medienprojektes wohl für dieses Jahr sichergestellt, gleichwohl hat die Spendenbereitschaft, so der Initiator und heimliche Intendant von Radio Wein-Welle Rainer Volkmar, deutlich nachgelassen. Der Dekanatsjugendreferent hofft aber, dass noch einige Überweisungsträger unterwegs sind. In einem ersten Resumeé zug Volkmar eine positive Bilanz.

Alle Sweinwelle plakate hp2endungen liefen weitegehend störungsfrei und boten abwechslungsreiche und vielfältige Inhalte. Um Mitternacht ging Radio Wein-Welle wieder vom Sender. Ob es auch im nächsten Jahr wieder heißt: "Willkommen auf der 88,9 MHz!", ist im Moment noch nicht sicher. Jetzt wird erst einmal das Studio abgebaut, Bilanz gezogen und ausgeschlafen. Denn davon hatten viele Beteiligte in den letzten Tagen wenig. Mehr Infos zum Winzerfestradio unter: www.radio-wein-welle.de. Hier kann man auch noch seine Online-Spende abgeben. Wir danken allen Unterstützern und Sponsoren für ihre finanzielle wie materielle Hilfe. Und danke an allen Hörern und Hörerinnen für ihre Treue. Tschüß sagt das gesamte Radio-Wein-Welle-Team! Mehr Fotos von den letzten Tagen gibt es demnächst hier in der Bildergalerie!