Kurznachrichten

Die Evangelische Kirchengemeinde Fränkisch-Crumbach sucht für den Kindergarten
zum 1. Januar 2019 eine Erzieherin / einen Erzieher mit 15,5 Wochenstunden.
Stellenbeschreibung
Die Evangelische Kirchengemeinde in Fränkisch-Crumbach sucht für ihre Kindertagesstätte zum 01.01.2019 eine/n Erzieher/in mit 34,5 Wochenstunden für die Waldgruppe „Eichhörnchen“.
Stellenbeschreibung
Die evangelische Kirchengemeinde Nieder-Klingen sucht zum 1.1.2019
eine Küsterin / einen Küster. Stellenbeschreibung
Die ev. Kirchengemeinde Ober- und Nieder-Klingen besetzt zum 01.01.2019 die Stelle
einer Gemeindesekretärin/ eines Gemeindesekretärs. Stellenbeschreibung
Die Pfarrstelle in Brensbach ist ab sofort neu zu besetzen. Stellenausschreibung

Dekanat plädiert für gute Kinderbetreuung

Kita Kinderinsel HP5

„Die pädagogische Arbeit ist in ihrem Bestand gefährdet!“

Der Gesetzentwurf für das neue hessische Kinderförderungsgesetz hat in den 20 evangelischen Kindertagesstätten im Dekanat Vorderer Odenwald Besorgnis ausgelöst.  Die Kirchengemeinden als Träger der Einrichtungen wollen in einem konstruktiven Dialog mit den Landtagsfraktionen sowie mit Kirchengeläut und Andachten auf die Schwachstellen des geplanten Gesetzes aufmerksam machen. Das Kirchengeläut ist kein Protest, sondern lädt ein zu Andachten, die von den betroffenen Kirchengemeinden und Kitas veranstaltet werden. Nach Einschätzung des Dekan des Dekanats Vorderer Odenwald Joachim Meyer fördert das geplante Kinderförderungsgesetz der hessischen Landesregierung nicht das Wohl des Kindes. „Das neue Gesetz hat nach unserer Überzeugung eine Verschlechterung der Rahmenbedingungen zur Folge. Für uns als Christen ist der Satz Jesu: „Lasset die Kinder zu mir kommen“ schließlich ein Handlungsauftrag.“ Durch den bekannt gewordenen Entwurf zum neuen hessischen Kinderfördergesetz sieht Dekan Meyer und viele pädagogische Mitarbeitende in den Kitas die hohe Qualität ihrer Arbeit gefährdet.

Auch Anja Grabowski, Leiterin der Kita „Kinderinsel“ in Klein-Umstadt, hat große Bedenken. „Wenn das Gesetz so kommt, würden bei uns 114 Stunden wegfallen, was einer Kürzung von 37,5% entspräche.“ Damit würden zwei Vollzeitstellen und eine Teilzeitstelle wegfallen, so die engagierte Pädagogin. „Unter diesen Umständen ist die pädagogische Arbeit in ihrem Bestand gefährdet“, so Grabowski weiter. Notwendige Angebote wie Vorschularbeit, Ausflüge, Waldpädagogik oder Elternberatung seien nicht mehr möglich, die Qualität der Arbeit würde deutlich leiden. Eine erst kürzlich vom Dekanat durchgeführte Erhebung unter den zwanzig Kindergärten ergab, dass von derzeit 5083 geleisteten Wochenmitarbeiterstunden in Zukunft 591 Stunden wegfallen würden, Kita Kinderinsel HP6was einer Kürzung im Durchschnitt von rund 12 % entspräche. Die meisten Kindertagesstätten verlören somit einen beträchtlichen Teil ihrer Wochenmitarbeiterstunden. Das würde den geforderten Integrations- und Inklusionsauftrag geradezu konterkarieren, so die Kritik des Dekanats. „Wir sehen uns nicht mehr in der Lage, den vom hessischen Bildungsgesetz selbst formulierten Bildungsauftrag für unsere Kindertagesstätten nachzukommen“, so die Kita-Leiterin Helga Lindner  von der Evangelischen Kindertagesstätte in Groß-Zimmern. „Wir bitten um eine realistische Korrektur der Berechnungswerte, damit die Qualität der Einrichtungen und ihres Angebotes zum Wohle unserer Kinder erhalten bleiben“, appelliert daher Dekan Joachim Meyer an die Politiker im hessischen Landtag und die politischen Vertreter im Landkreis Darmstadt-Dieburg. Mit einer hörbaren Aktion will das Evangelische Dekanat Vorderer Odenwald auf die geplanten Änderungen beim Kinderförderungsgesetz (KiföG) der hessischen Landesregierung hinweisen. In 20 Kirchengemeinden des Dekanats werden am Donnerstag, den 14.3. um 9.30 Uhr gleichzeitig die Kirchenglocken zur Andacht in Kitas oder Kirchen läuten. An der Aktion beteiligen sich: Altheim, Babenhausen, Dieburg (kein Geläut, dafür Luftballonaktion auf dem Marktplatz), Fränkisch-Crumbach, Groß-Bieberau, Groß-Zimmern, Heubach, Klein-Umstadt, Münster, Niedernhausen, Reichelsheim, Reinheim, Richen, Schaafheim und Wiebelsbach. Mehr Infos unter: www.echo-online.de

 

Veranstaltungen

Keine Termine