Kurznachrichten

Die Evangelische Kirchengemeinde Fränkisch-Crumbach sucht für den Kindergarten
zum 1. Januar 2019 eine Erzieherin / einen Erzieher mit 15,5 Wochenstunden.
Stellenbeschreibung
Die Evangelische Kirchengemeinde in Fränkisch-Crumbach sucht für ihre Kindertagesstätte zum 01.01.2019 eine/n Erzieher/in mit 34,5 Wochenstunden für die Waldgruppe „Eichhörnchen“.
Stellenbeschreibung
Die evangelische Kirchengemeinde Nieder-Klingen sucht zum 1.1.2019
eine Küsterin / einen Küster. Stellenbeschreibung
Die ev. Kirchengemeinde Ober- und Nieder-Klingen besetzt zum 01.01.2019 die Stelle
einer Gemeindesekretärin/ eines Gemeindesekretärs. Stellenbeschreibung
Die Pfarrstelle in Brensbach ist ab sofort neu zu besetzen. Stellenausschreibung

Adventskunst basteln statt SMS schreiben

Neunkirchen Konfiprojekt HP 1

Konfirmanden aus Neunkirchen verkaufen selbstgestaltete Werkstücke

Das Vorurteil ist bekannt: die Jugendlichen von heute sind geschickt im Schreiben und Versenden von Kurznachrichten auf ihrem Mobiltelefon, aber was mit den eigenen Händen sinnvoll gestalten? Nicht wirklich! Pfarrer Ottmar Arnd aus Neunkirchen im Odenwald und vor allem seine Frau Ingrid Arnd und Christine Förster vom Konfiteam der Kirchengemeinde wollten den Gegenbeweis antreten. Im Rahmen ihres "Konfiprojekt: Creativ", wollten zehn Jugendliche sich einmal auf die kreative Handarbeit einlassen. Ziel dieses mehrwöchigen Kompaktkurses war es, eigene Werkstücke für den Adventsmarkt in Neunkirchen herzustellen und dort an einem Stand und nach dem Gottesdienst zu verkaufen. Ingrid Arnd zum Projekt: "Die Konfis sollten lernen, welche Kreativität in ihnen steckt, und welche Fähigkeiten sie vom lieben Gott geschenkt bekommen haben." Und offensichtlich haben sie viel Kreativität geschenkt bekommen. Doch bevor sie loslegen und selbst gestalten konnten, standen zwei Besuche von ortsansässigen Firmen auf den Terminplan. Einmal besuchten die Konfis eine Holzfirma und ein anderes Mal eine Metallfirma, Neunkirchen Konfiprojekt HP 2um so einen Einblick in die Produktionsabläufe zu bekommen, außerdem stellten die beiden Firmen die Werkstoffe bereit. Nach diesen Betriebsausflügen im Herbst ging es dann endlich los. An einigen Samstagen schnitzten, sägten, bohrten und klebten die Konfis unter Anleitung von Ingrid Arnd und Christine Förster was das Zeug hielt. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Sternenanhänger, Holzmobiles mit Sternchen, Engel aus Holz mit Metallflügeln, Kerzenhalter, Broschen, filigrane Metallkugeln in verschiedenen Größen sowie kleine metallene Weihnachtsbäume für Teelichter konnten schließlich nach rund 50 Werkstunden zum Verkauf angeboten werden. Der Aufwand hat sich gelohnt. Rund 450 Euro erbrachte der Verkauf der Werkstücke auf dem Neunkirchner Weihnachtsmarkt und nach dem Adventsgottesdienst. Der Erlös soll, so Pfarrer Ottmar Arnd, für die Renovierung der Kirchenorgel verwendet werden. Und die Konfis? Die waren über ihre eigene Kreativität erstaunt. Marie fand "es war cool mit viel Spaß und Stress. Aber wir haben tolle Dinge hergestellt." Und Marvin fand es ebenfalls "voll cool, vor allem die Firmenbesuche." Nur eins hatte er zu bemängeln: "Die Futzelarbeit für die Paperballs war nix fuer Jungs."

 

Veranstaltungen

Keine Termine