Nacht der Kirchen

Evangelische und katholische Kirchen in Münster, Altheim und Eppertshausen laden zur gemeinsamen Nacht der Kirchen ein.

NdK AltheimHPFünf Kirchen öffnen am Freitag, 17. Juli, von 19 bis 24 Uhr ihre Türen und bieten ein buntes Programm - mal eher ruhig und meditativ, mal fröhlich und fetzig: Zur Nacht der Kirchen laden die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden von Münster, Eppertshausen und Altheim ein. Jede Kirche bietet einen Programmpunkt: Von Lesungen (Evangelische Friedensgemeinde Eppertshausen) und Meditationen (Katholische Kirche Eppertshausen) bis hin zu modernem und traditionellem Gesang (Katholische Kirche Münster) sowie flotten Musicalausschnitten (Evangelische Kirche Altheim). Abschluss bildet ein Taize-Gottesdienst in der Evangelischen Martinsgemeinde Münster.


Um 19.30 Uhr ist in Altheim die Musical factory 64853 zu Gast und bietet ein kleines Konzert aus ihrem aktuellen Programm: Highlights der Musicals Jekyll & Hyde, Titanic, Les Miserables, Elisabeth und des neuen Musicalprojekt „Footloose“. Darüber hinaus lädt die kleine, schöne Altheimer Kirche vorher und nachher ein, Stille und Besinnung zu finden. Dazu gibt es verschiedene Stationen: zum Beispiele eine Klagemauer, an der man Gott sagen kann, was einen belastet. An einer anderen Station können Kerzen für Menschen, an die man denkt, angezündet werden. NdK EppertshausenHP

In der Evangelischen Friedensgemeinde in Eppertshausen steht um 19.30 Uhr Matthias Claudius im Mittelpunkt des Abends: Umrahmt von musikalischen Einlagen durch Rochus Paul werden Texte des Dichters und Erläuterungen dazu vorgelesen.

Die katholische Pfarrkirche St. Sebastian Eppertshausen lädt um 21 Uhr zu einer Meditation „Wasser und Licht“: „Herr, Du bist das lebendige Wasser, das durch mich fließt. Du füllst mich mit Deiner Herrlichkeit, dadurch strahle ich Dein schöpferisches Licht aus.“ Zu Kompositionen von Händel und Beethoven, gespielt von Michael Roth an Orgel und Klavier, tragen Cordula Brandt und Claudia Schöning meditative Texte vor.  

In der Katholischen Kirche St. Michael Münster präsentiert der Kirchenchor Cäcilia um 21 Uhr zu den sieben Sakramenten traditionelle und moderne Lieder und Gesänge aus dem „Gotteslob“, dem neuen katholischen Gesangbuch, zum Hören und zum Mitsingen. Die barocke Kirche von 1786 lädt ein, Stille und Besinnung zu finden. Am Marienaltar wird ein Lichter-Rosenkranz gelegt. Aber auch das leibliche Wohl soll nicht zu kurz kommen: Im Pfarrgarten werden in stimmungsvoller Atmosphäre Getränke angeboten, um sich zu erfrischen und ins Gespräch zu kommen.

Einen Höhepunkt und seinen Abschluss findet die Nacht der Kirchen in einer Taizé-Andacht, zu der die Evangelische Martinsgemeinde Münster um 22.30 Uhr einlädt. Ihr Motto lautet: „In der Mitte der Nacht beginnt der Anfang eines neuen Tages.“ Die meditativ-lichtvolle Andacht mit Liedern und Gesängen aus Taizé lädt ein, am Ende des Abends zur Ruhe zu kommen, die Eindrücke des Tages sich setzen zu lassen und Gott zu begegnen.

In allen Kirchen besteht vorher und nachher die Möglichkeit, den Kirchraum auf sich wirken zu lassen und die Besonderheit des „heiligen Raumes“ zu erspüren. Getränke werden an den meisten Orten angeboten. Eintritt wird nirgends erhoben, jedoch freuen sich die Veranstalter über eine Spende.

Bild oben: Altheims evangelische Kirche, Bild unten: der Altar der evangelischen Friedenskirche in Eppertshausen.