Luther reist durch das Dekanat

Reformationsjubiläum: Evangelische Jugendvertretung des Dekanats Vorderer Odenwald plant ein besonderes Projekt
LutherHPDie Evangelische Jugendvertretung des Dekanats Vorderer Odenwald (EJVO) möchte die unterschiedlichen Gruppen und Kreise der einzelnen Kirchengemeinden - Kirchenvorstände, Gruppen der Arbeit mit Kinder und Jugendlichen, Senioren, Kirchenmusik und andere - mit Luther und der Reformation in Kontakt bringen.

Dazu reist die EJVO mit einer etwa 1,50 Meter großen Playmobil-Lutherfigur zu den unterschiedlichen Gruppen und Kreisen der Kirchengemeinden, wo Fotos mit der Lutherfigur entstehen sollen. Als Endergebnis stellt sich die EJVO verschiedene visuelle Kompositionen (z.B. Mosaik eines Lutherbildes, Postkarten, Briefmarken, Bildergalerie auf der Internetseite…), sowie einen Kurzfilm mit den Bildern vor. Diese können im Laufe des Reformationsjubiläums als Erkennungszeichen, unter anderem für Veranstaltungen und Einladungen der Gemeinden und des Dekanats, dienen.

Zur Umsetzung des Projekts werden die Gruppen, die sich beteiligen möchten, gebeten, sich zu überlegen, welcher Ort bzw. welche Situation in der Gemeinde das Thema Reformation am besten bzw. am belebtesten repräsentiert. Bibelsprüche oder Lutherzitate können hierbei Gedankenanstöße liefern und durch die Fotosituation einen neuen, interessanten Kontext herstellen. Als Gedanken- bzw. Ideenanstoß lässt die EJVO nach Zusage der Teilnahme an diesem Projekt den Teilnehmenden gerne zwei Bibelsprüche bzw. Lutherzitate zukommen. In der Zeit vom 15. April bis 13. Mai 2016 bereist die EJVO dann mit der Lutherfigur die Gemeinden des Dekanats Vorderer Odenwald. 

"Die dabei entstandenen Fotos möchten wir im Anschluss an die Projektphase gerne in einer Art Mosaik, welches thematisch zum Jubiläumsjahr steht, einarbeiten. Hierbei werden die einzelnen Bilder zusätzlich von uns in unterschiedlichen Farben eingefärbt, um später eine Zuordnung zu Nachbarschaftsbereichen zu ermöglichen", erläutern die Organisatoren. Die Entstehung der Fotos sollen mit einer Videokamera begleitet werden, um daraus später einen Trailer zusammenstellen zu können. Die Ergebnisse sollen als Abschluss im Rahmen einer Ausstellung präsentiert und jeweils die originellsten bzw. thematisch passendsten Bilder aus den unterschiedlichen Zielgruppen mit einem Preis ausgezeichnet werden. 

Wer mitmachen möchte, wird gebeten, sich bis 9. April 2016 per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu melden.