Kirche und Ökumene hoch fünf

Kirchen in Münster, Eppertshausen und Altheim laden am Freitag, 1. Juli, zur Nacht der Kirchen
Taize AltheimHPFünf Kirchen öffnen am Freitag, 1. Juli, von 19 bis 23 Uhr ihre Türen und bieten ein buntes Programm - mal eher ruhig und meditativ, mal fröhlich und fetzig: Zur Nacht der Kirchen laden die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden von Münster, Eppertshausen und Altheim ein.

Jede Kirche bietet einen Programmpunkt: Von Lesungen und Meditationen über „Biblisch Essen“ und einer Erlebnis-Ausstellung „Hildegard von Bingen“ bis hin zu modernem und traditionellem Gesang reicht das Programm. „Dabei werden Kopf und Herz, aber auch Bauch und Beine angesprochen und das mit allen Sinnen“ meint Ulrich Möbus, einer der einladenden Pfarrer.

Ab 19.30 Uhr lädt die Pfarrgemeinde St. Michael in die Katholische Kirche – An der Kirche 2 – ein. Im Mittelpunkt steht Hildegard von Bingen. In der Kirche wird die Ausstellung „Kirchenlehrerin – Visionärin – Heilkundige – Mahnerin“ mit einer Meditation mit Musik und Gebet eröffnet. Im Pfarrgarten lädt die Kirchengemeinde zu Gespräch und Begegnung bei Hildegardiswein und Gebäck ein, das nach Rezepten der Hl. Hildegard gebacken wurde. In der Katholischen Kirche Eppertshausen geht es um 19.30 Uhr um die sieben Werke der Barmherzigkeit (von Bischof J. Wanke in die Gegenwart übersetzt) – auffordernde Texte mit Musik für Orgel und Cello.

Ab 21 Uhr findet in der Evangelischen Friedensgemeinde Eppertshausen, Friedensstraße 2, eine Meditation mit den Glaubensperlen statt. Inga Trausmuth führt durch eine meditative Stunde mit den Glaubensperlen des schwedischen evangelischen Bischofs Martin Lönnebo. Die Perlen des Glaubens - im schwedischen Original „Perlen des Lebens“ - eröffnen einen spirituellen Weg zu innerer Einkehr, um zu sich selbst und zu Gott zu finden.

Unter dem Motto „Kulinarisches aus der Bibel sehen, riechen und schmecken“ sind die Besucherinnen und Besucher um 21 Uhr in die Evangelische Martinsgemeinde Münster, Pestalozzistraße 8, eingeladen.

Den Abschluss bildet um 22.30 Uhr eine Taize-Andacht in der Evangelischen Kirche Altheim.

Vorher und nachher besteht jeweils die Möglichkeit, den Kirchraum auf sich wirken zu lassen und die Besonderheit des „Heiligen Raumes“ zu erspüren. Getränke werden an den meisten Orten angeboten. Eintritt wird nirgends erhoben, jedoch freuen sich die Veranstalter über eine Spende. Informationen zum Ablauf in den Pfarrämtern (z.B. 06071/31313) oder unter gott-feiern.de.

Bildtext: Fünf Kirchen in Altheim, Eppertshausen und Münsterl laden am Freitag, 1. Juli, zur "Nacht der Kirchen" ein. Den Abschluss bildet eine Taizé-Andacht in Altheim. Foto: Ev. Kirchengemeinde Altheim-Hapertshausen