Diakonie-Chef mahnt mehr Empathie an

Vorstandsvorsitzender der Diakonie Hessen, Horst Rühl, ist zu Gast in Michelstadt und Rimhorn
Besuch in RimhornHPDer Vorstandsvorsitzende der Diakonie Hessen, Pfarrer Horst Rühl, besuchte kürzlich das regionale Diakonische Werk Odenwald, um sich über die Arbeit vor Ort ein Bild zu machen. Auf dem Programm stand der Besuch der  Mitarbeitendenversammlung des Diakonischen Werks Odenwald und des Wohnprojektes Rimhorn. Auch eine Begegnung mit dem Odenwälder Dekan Karl-Heinz Schell war trotz dessen Urlaubs möglich.

Im Mittelpunkt stand der intensive Austausch mit den Fachkräften vor Ort über aktuelle Themen in der Beratungs- und Betreuungsarbeit. Der zweite Themenschwerpunkt war das Reformationsjubiläum. Mit den Mitarbeitenden wurde anhand einiger Luther-Thesen über das Thema Barmherzigkeit als Grundlage der diakonischen Arbeit diskutiert. Rühl: „Als Christen geht es uns in der diakonischen Arbeit auch darum, die Würde des Menschen wieder sichtbar zu machen, wenn sie durch äußere Umstände verschüttet ist. Das heißt auch, dass wir  wieder mehr auf Empathie in der Arbeit setzen sollten, als uns einer kurzsichtigen Sparpolitik zu beugen.“

Die Diakonie Hessen bereitet sich mit der bundesweiten Kampagne „Türen öffnen. Gerechtigkeit leben“ auf das Reformationsjubiläum vor. Dazu werden in diakonischen Einrichtungen, Gemeinden und Projekten Türen zum Thema Gerechtigkeit gestaltet und ausgewählte Exemplare 2017 in Wittenberg ausgestellt. So wurde der Besuch des Vorstandsvorsitzenden auch zum Anlass genommen, diese Aktion im rDW Odenwald zu starten: Das Wohnprojekt Rimhorn und die evangelische Kirchengemeinde Lützelbach-Rimhorn beteiligen sich gemeinsam an dieser Aktion und gestalteten eine Tür.

Kontakt und Informationen: Das Diakonische Werk Odenwald ist Träger psychosozialer Beratungs- und Betreuungsangebote und der soziale Dienst der evangelischen Kirche für den Odenwaldkreis. Die Angebote sind offen für alle Ratsuchenden, unabhängig von Religion oder sozialem Status. Termine können unter 06061796500 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! vereinbart werden.

Das Foto zeigt (v.r.n.l.), den Vorstandsvorsitzenden der Diakonie Hessen, Pfarrer Horst Rühl, Bereichsleiterin  Heike Eutemüller, den Rimhorner Gemeindepfarrer Carsten Stein, die Leiterin des Diakonischen Werkes Odenwald Bärbel Simon und ihre Stellvertreterin Natalia Schitz beim Auftakt zur Aktion „Türen öffnen – Gerechtigkeit leben“.

Text + Bild: Lisa Gans