Friedensgebet für Syrien

Kirchengemeinden auf Groß-Umstädter Stadtgebiet folgen dem Aufruf am Donnerstag, 30. November
medienrehvier jana eberhardtHPDie schrecklichen Bilder, die uns täglich aus Syrien erreichen, sind uns allen vor Augen.
Mit jedem weiteren Tag steigt die Verzweiflung darüber, dass es auch fünf Jahre nach Beginn des Krieges nicht gelungen ist, das Sterben zu beenden. Hunderttausende haben ihr Leben verloren. Millionen Menschen sind auf der Flucht.

Der Krieg in Syrien steht zugleich für alle kriegerischen Auseinandersetzungen, die an zahlreichen anderen Orten dieser Welt täglich stattfinden.

Darum rufen die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) sowie die Evangelischen Kirchen in der Pfalz und im Rheinland gemeinsam zu Friedensgebeten für Syrien und für alle Opfer von Krieg und Gewalt auf. Sie folgen damit einer Anregung der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Auch in Groß-Umstadt wird am Mittwoch, 30. November, zu Friedensgebeten eingeladen:
•    um 15:00 Uhr in der Stadtkirche in Groß-Umstadt
•    um 17:30 Uhr in der reformierten Kirche in Heubach
•    um 19:30 Uhr in der Wehrkirche in Klein-Umstadt
•    um 16:00 Uhr in der Kirche in Kleestadt
•    um 19:30 Uhr in der Kirche in Semd

Foto: www.medienrehvier.de/Jana Eberhardt