Entdeckungsreise in Wort und Bild

Dekanatsbuch „Aufgetan“ unternimmt einen Streifzug durch die Kirchen des Dekanats Vorderer Odenwald

NiedernhausenHPVon A wie Altheim bis W wie Winterkasten: Fast jeder Ort im Evangelischen Dekanat Vorderer Odenwald hat eine eigene Kirche. Viele sind schon seit Jahrhunderten da und stehen unter Denkmalschutz, manche wurden erst nach dem Krieg gebaut. Alle gehören zu ihrem Ort, geben ihm ein Gesicht, vermitteln Heimat, stiften Identität und bieten den Gottesdiensten und den Kirchengemeinden ein Zuhause. Sie haben eine Geschichte und erzählen Geschichten. Davon handelt das Buch „Aufgetan – Ein Streifzug durch die Kirche des Dekanats Vorderer Odenwald“. Es ist eine Entdeckungsreise in Wort und Bild, eine Schatzsuche durch die Kirchen des Dekanats Vorderer Odenwald.

Was würde ich jemandem Fremden zeigen, wenn ich ihn durch meine Kirche führen würde? Wozu gibt es eine Geschichte? Was ist einzigartig? Davon haben sich die Menschen aus den Kirchengemeinden leiten lassen, die die Geschichten geschrieben und die Fotos gemacht haben. Und das waren viele.

Das 500. Reformationsjubiläum ist der Anlass für dieses Buch des Evangelischen Dekanats Vorderer Odenwald mit Sitz in Groß-Umstadt. Dieses ist 2010 aus den Dekanaten Reinheim und Groß-Umstadt hervorgegangen. Zum Dekanat gehören 40 Kirchengemeinden mit rund 58.000 Mitgliedern zwischen Reichelsheim und Babenhausen.

Finanziert wurde das Dekanatsbuch mit Unterstützung der Sparkasse Dieburg, der EKHN-Stiftung und dem Reformationsdekade-Fonds der EKHN.

Erhältlich ist es im Dekanat, in den Kirchengemeinden, in der Umstädter Bücherkiste, bei Buch Meyer in Reinheim, in der Buchhandlung Auslese in Babenhausen und bei Bücher Blitz in Ober-Ramstadt zum Preis von 15 Euro.