Kurznachrichten

Die Evangelische Kirchengemeinde Fränkisch-Crumbach sucht für den Kindergarten
zum 1. Januar 2019 eine Erzieherin / einen Erzieher mit 15,5 Wochenstunden.
Stellenbeschreibung
Die Evangelische Kirchengemeinde in Fränkisch-Crumbach sucht für ihre Kindertagesstätte zum 01.01.2019 eine/n Erzieher/in mit 34,5 Wochenstunden für die Waldgruppe „Eichhörnchen“.
Stellenbeschreibung
Die evangelische Kirchengemeinde Nieder-Klingen sucht zum 1.1.2019
eine Küsterin / einen Küster. Stellenbeschreibung
Die ev. Kirchengemeinde Ober- und Nieder-Klingen besetzt zum 01.01.2019 die Stelle
einer Gemeindesekretärin/ eines Gemeindesekretärs. Stellenbeschreibung
Die Pfarrstelle in Brensbach ist ab sofort neu zu besetzen. Stellenausschreibung

Pröpstin Held weiht neues Dekanatszentrum ein

Über 250 Besucher stürmen das "Darmstädter Schloß"

Einen wahren Besucherandrang erlebte das Dekanatszentrum des Evangelischen Dekanats Vorderer Odenwald. Über 250 Besucher kamen am Freitagnachmittag zur festlichen Eröff-nung durch die Pröpstin von Starkenburg Karin Held. In ihrer Kurzandacht, die im großen Sitzungsraum unter dem Dach stattfand, rief sie die Mitarbeitenden des Dekanatszentrums auf ein „Segen zu sein“. „Sie sind eine Basisstation für die Kirchengemeinden in der Region, sie sind zum unterstützen da und dazu möge ihnen Gott seinen Segen geben.“ Im Anschluss an ihre Predigt verteilte sie Karten an die Anwesenden, auf denen biblische Verse mit unter-schiedlichen Segenssprüchen standen. Bürgermeister Joachim Ruppert sprach in seinem Grußwort seinen großen Dank dafür aus, dass sich die Leitung für Groß-Umstadt als Sitz für das neue Dekanatszentrum entschieden hätte. „Das Darmstädter Schloß ist schön geworden, und wir als Stadt sind stolz darauf, sie hier zu haben.“

Der katholische Dekan Erhard Weilbächer drückte in seinem Grußwort seine Freude über die örtliche Nähe des Evangelischen Dekanatssitzes zum katholischen Dekanatssitz in Dieburg aus. Der Architekt Manfred Ruppert und der Bauherr Carlos Pereira erläuterten schließlich in knappen Worten den dicht stehenden Besuchern die baulichen und architektonischen Herausforderungen und Besonderheiten des historischen Gebäudes, das auch als „Hanauisches Schloß“ bekannt ist und im Jahre 1376 erstmals erwähnt wird. Die Außenanlagen sollen dann, so Ruppert, im Frühjahr umgestaltet werden. Unter den Gästen waren außerdem die evangelischen Dekane Arno Allmann vom Nachbardekanat Darmstadt Land und Dekan Norbert Mander vom Dekanat Darmstadt Stadt sowie der Leiter der Spar-kasse Dieburg Manfred Neßler. Nach den Ansprachen luden Präses Christoph Kleinert (Groß-Umstadt) und Präses Volker Ehrmann (Reinheim) die zahlreichen Besucher zum Umtrunk ein und zur Besichtigung des gesamten "Darmstädter Schloßes", denn sowohl die Außenstelle des Diakonischen Werkes Darmstadt-Dieburg wie auch der ökumenische Hospizverein Groß-Umstadt hatten ebenfalls ihre Türen geöffnet. Die Mitarbeitenden stellten den Besuchern ihre Arbeitsbereiche und der-zeitigen Projekte vor. Die Reaktion der meisten Besucher: ein schönes Gebäude mit einem besonderen Flair. Dekan Heinz-Walter Laubscheer zeigte sich erfreut über den Andrang und sprach von einem ersten wichtigen Schritt in die Öffentlichkeit.


Bildergalerie (Auswahl)

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie (Menü "Interaktiv & Links)

{backbutton}

Veranstaltungen

Keine Termine