Kultur- und Begegnungsreise zu den Hugenotten

Evangelisches Dekanat Vorderer Odenwald bietet Fahrt in die nördliche Provence an
Provence2Die Hugenottenflucht im 17. Jahrhundert nach Deutschland, die Aufnahme von Menschen, die im NS-Regime verfolgt wurden, ziviler Widerstand gegen Unrecht und Menschenverachtung und die Entwicklung christlicher Standpunkte der Mitmenschlichkeit in nationalen und internationalen Zusammenhängen: Um diese Themen und Fragestellungen geht es bei einer Kultur- und Begegnungsreise des Evangelischen Dekanats Vorderer Odenwald vom 2. bis 9. September in die nördliche Provence.

Organisiert wird die Reise von Bildungsreferentin Andrea Alt, die von Pfarrer i.R. Werner Stoklossa unterstützt wird. Unter der orts- und geschichtskundigen Führung eines deutschsprachigen Franzosen sind verschiedene Ausflüge und Gesprächsrunden geplant – unter anderem zum Hugenottenmuseum in Poet Laval, nach Dieulefit, jenem Ort, der über 1000 Nazi-Verfolgte rettete, wo es auch Gespräche mit Zeitzeugen und heutigen Pfarrern geben wird, eine Bustagesfahrt nach Avignon, Remoulins und Pont du Gard, eine Halbtages-Radtour zum Wein- und Trüffelmuseum Richerenches sowie ein Tagesausflug in die Provence.

Die Teilnahme kostet circa 660 Euro. Darin enthalten ist die Unterbringung in einem ruhig gelegenen Landhotel mit Swimmingpool bei Grillon, Vollverpflegung, Reiseführung und Eintrittsgelder. Nicht im Preis enthalten ist die Anreise; diese erfolgt wahlweise mit dem eigenen Auto oder im angemieteten Kleinbus. Bei eigener Anreise ist eine Verlängerung des Aufenthalts möglich. Anmeldeschluss ist der 23. März 2018.

Kontakt:
Andrea Alt, Telefon 06078/7825923, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Download Flyer