Auf Jesus Spuren durch die Nacht

Schaafheimer Männergruppe wandert von Obernburg zurück / Unterwegs wird gebetet, gesungen und geschwiegen
Mnner durch die NachtHP28 Männer trafen sich am Gründonnerstag um 19 Uhr in der evangelischen Kirche in Mosbach zum gemeinsamen Abendmahl. Danach ging es in die Nacht hinaus und zunächst stand eine Busfahrt nach Obernburg an. Dort angekommen wurden die Rucksäcke umgehängt, und der gemeinsame erste Aufstieg in Richtung Mömlingen war sehr schweißtreibend. Auf der Höhe angekommen ging der Weg auf freiem Gelände unter Begleitung des fast vollen Mondes in Richtung Steinbruch nach Mömlingen. Unterwegs suchte sich ein jeder einen Partner zum Kennenlernen. Nach einer Stärkung  und einer kurzen Andacht ging der Weg weiter in Richtung Pflaumheim und danach über das Funkfeuer Charly zurück nach Schaafheim ins Gemeindehaus, Ankunft um 6.15 Uhr.

Karl und Armin haben speziell für diese Nacht eine Anfahrt von 150 Kilometer auf sich genommen. Sie sind schon zum zweiten Mal dabei und werden wiederkommen. Was hat sie dazu veranlasst? Nach ihrer Aussage das Besondere dieser Nacht, das gemeinsame Aufbrechen, der Weg durch die Dunkelheit (Taschenlampen sind verpönt), die gemeinsamen Gebete und Lieder und dann natürlich die Stille der Nacht. Es hat schon was, wenn Männer im Gänsemarsch die alte Bahntrasse entlanggehen und man hört nur die Schritte und das Atmen des Vordermannes im Zwielicht des Mondes, das durch die Sträucher und Bäume scheint. Jeder ist alleine mit seinen Gedanken und mit seinem Schritt. Ein einzigartiges Erlebnis!

Weitere Etappen unterwegs haben den Männern den Leidensweg Jesus in kleinen Andachten in Erinnerung geholt. Dazwischen gab es frisch gebackenes Brot und ein organisiertes Lagerfeuer mit heißem Tee zur Stärkung. Dieses Aufwärmen war auch nötig, denn die Temperaturen lagen in der Früh bei unter null Grad. Der Weg zum Gemeindehaus ging über das freie Feld. Dort angekommen gab es ein schon vorbereitetes Frühstück, und jetzt freute sich jeder, es geschafft zu haben. Trotz der Müdigkeit waren sich die Männer einig, im nächsten Jahr wieder zu kommen.

Die Nacht wurde von der Gruppe "Männer suchen Gott" organisiert. Wer Interesse an der Gruppe hat, hat kann sich im Gemeindebüro der evangelischen Kirchengemeinde Schaafheim melden oder unter 06073/87797. Die Männer freuen sich auf jeden neuen "Suchenden", der im monatlichen Rhythmus am Bibelteilen und Austausch Interesse hat.

Text und Bild: Horst Bernhardt